Es wird Zeit, mit der fake news, Bisphenol-A sei ein Weichmacher, aufzuräumen.

Dieser Stoff ist ein Vorprodukt z. B. von Epoxid-Harzen, die als Innenbeschichtungen in Metallverpackungen gebraucht werden. Sonst würden wir über die verpackten Lebensmittel gesundheitlich unvertretbare Mengen an Metallen aufnehmen. Der maximale Übergang von BPA auf Lebensmittel darf seit 6. September 2018 50 Mikrogramm pro Kilogramm Lebensmittel nicht überschreiten.

Aktuelles

Ab dem 01.01.2021 kommen auf Exporteure von Automobilteilen nach Kalifornien neue Pflichten zu.

8. Oktober 2020
Ab diesem Zeitpunkt müssen sie zum Beispiel SVHC, die in Europa nach REACH-Verordnung nominiert sind, offenlegen. Man höre und ...

Ab 05.01.2021 gibt es in Europa ein neues „Bürokratie-Monster“ – die SCIP-Datenbank

8. Oktober 2020
SCIP (Substances of Concern In Products) ist eine Datenbank für Informationen über SVHC in Erzeugnissen gemäß der Abfallrahmenr...

Ab Mai 2021 gelten neue Migrationsgrenzwerte für Aluminium und Formaldehyd laut Spielzeugrichtlinie (EG) Nr. 2009/48.

8. Oktober 2020
Die niedrigeren Grenzwerte gelten dann auch für importiertes Spielzeug aus Fernost.

© Hans-Georg Hock, Dipl.-Ing. (TU) KunststoffManagement

powered by ONE AND O